Beste Bildung in Ostfildern.

Die beiden Gymnasien (Otto-Hahn-Gymnasium und Heinrich-Heine-Gymnasium) sowie die Realschule werden am Schul-Campus in Ostfildern-Nellingen für 33,5 Millionen Euro saniert. Ostfildern leidet an einem Investitionsrückstand, den wir heute ausgleichen müssen. Die meisten Schulen in Ostfildern sind ausgesprochen gefragt. Die Gemeinschaftsschule und die beiden Gymnasien haben jedes Jahr hohe Anmeldezahlen. Der Ruf der Schulen reicht bis über die Ortsgrenzen hinaus. Dies führt dazu, dass die Gemeinden Denkendorf und Neuhausen sich an den Sanierungskosten beteiligen.
Dennoch leiden die Schulen an einem Raum-Engpass. Dies wird versucht mit zu überbrücken. Mal funktioniert dies besser, mal schlechter. Bei der Sanierung gewinnt ein Gymnasium gerade mal 5 Klassenräume hinzu. Benötigt werden bis Ende 2019 schon 25 weitere Klassen- und Fachräume.
Bis ins Finanzplanungsjahr 2022 sind Investitionen von 65 Millionen Euro vorgesehen. Der Raumnotstand wird bis dahin nicht verringert. Die aktuelle Planung zeigt eine Entspannung erst ab 2026.

Es ist gut, dass wir endlich sanieren.

Wir sollten langfristig für modern ausgestattete Schulen und ausreichend Fach- und Klassenräume sorgen. Außerdem ist bei der Bereitstellung der Räumlichkeiten für die Schulkindbetreuung der Raumbedarf, dem der Ganztagsschule gleichzustellen und am Bedarf auszurichten. Es muss eine akzeptable Lösung für den extremen Raummangel an den Schulen gefunden werden.


Ich unterstütze die Arbeitsgruppe der Elternvertreter in Ostfildern-Nellingen. In der Erich-Kästner Gemeinschaftsschule gibt es einiges, das die Verwaltung verschlafen hat. Mehr Infos gibt es hier:

http://arbeitskreis-eks.de/

  • Impressum

    Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 55 II RStV:
    Robert Langer
    Ludwig-Jahn-Strasse 70
    73760 Ostfildern
     
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Datenschutz

  • Visitenkarte

  • Pressemitteilungen

  • Spenden