Wir haben in Deutschland kein Problem mit Links- oder Rechtsradikalismus. Die Wähler, die die AFD wählen sind auch sicherlich nicht alle rechts- oder rechtsnationalistisch. Der Bürger wählt diese Partei, da der Frust über die aktuellen Parteien zu groß ist und die Bürger*innen einen generellen Vertrauensverlust gegenüber der Regierung verspüren.
Wir können eine Partei die mehr als 20% bei einer Wahl erreicht, nicht weiter ausgrenzen. Ja, wir können und müssen Radikalismus ausgrenzen, sind aber auch verpflichtet, der vom Wähler gestellten Aufgabe zu stellen.

Ich finde es wichtig, dass wir uns mit den allen Parteien auseinandersetzten. Denn das ist Demokratie und der tut Diversität gut.

Nun ist es an der Zeit das wir uns mit der AFD auseinandersetzten und diese in die Pflicht nehmen. Koalitionen einfach ausgrenzen, ist schlich weg falsch. Die Wähler haben dieser Partei seine Stimme gegeben, und uns eben nicht.

Jede Partei die sich für die Demokratie entscheidet, kann interessante Meinungen oder Ideen vertreten. Doch was nicht geht, ist eine Radikalisierung. Die Richtung der Partei ist hier egal. Linksradikal, rechtsradikal oder die neu erfundene radikale Mitte. Diese wird von aktuell von der CDU besetzt und bedeutet ein sträfliches verhalten gegenüber dem Bürger.

Es wird gegen das Volk entschieden und damit täglich Vertrauen verspielt.Der Wähler sehnt sich nach einer harten Führung, die den Werten des Volkes entspricht. Es ist an der Zeit, richtige Politik zu machen, die beim Bürger ankommt und vertrauen schafft.

Das Verhalten unserer Regierung mittlerweile radikal. Der ist es „radikal egal“ was der Wähler will. Der Bürger kann sich nicht anders wehren, als eben denen seine Stimme zu geben die am Meisten die aktuelle Politik stören.

Suchen wir nicht die Fehler bei den anderen Parteien, suchen wir diese bei uns und kümmern wir uns Bedürfnisse eines jeden einzelnen Bürger.

Einhaltung der gegebenen Zusagen, Zuverlässigkeit und Vertrauen sind der Mittelpunkt guter Politik.

Robert Langer
  • Impressum

    Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 55 II RStV:
    Robert Langer
    Ludwig-Jahn-Strasse 70
    73760 Ostfildern
     
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Datenschutz

  • Visitenkarte

  • Pressemitteilungen